Vergleichen Sie bei uns die aktuellen Testsieger von Stiftung Warentest.

So finden Sie ihre optimale Zahnzusatzversicherung…

  • Unabhängige Tests
  • Tarife online vergleichen
  • Unterlagen anfordern
Stiftung Warentest - Sehr gut

Zahnzusatzversicherung Test 2018

Zahnzusatzversicherung Testsieger Vergleich

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?

Zahnzusatzversicherungen Vergleichen und sparen

Zahnersatz oder Zahnbehandlungen werden nötig, wenn Zähne durch Karies oder einen Unfall verloren gehen. Seltener sind Zahnfleisch Erkrankungen, aber auch hier besteht die Gefahr von Zahnverlust. Wird in so einem Fall hochwertiger Zahnersatz benötigt, zieht das zwangsläufig eine hohe Zahnarzt Rechnung nach sich. Die gesetzliche Krankenversicherung GKV übernimmt aber nur einen Bruchteil dieser Kosten. Es wird nur ein Festzuschuss für die einfachste Form der zahnmedizinischen Regelversorgung übernommen.

Dieser Festzuschuss wird aber nur bis maximal 65 Prozent geleistet, denn die GKV macht ihre Leistungen abhängig von Ihrem geführten Bonusheft! Da die GKV-Leistung nicht ausreichend ist, müssen gesetzlich Versicherte mitunter mehrere hundert Euro Eigenbeteiligung aufbringen. Eine private Zahnversicherung kann diese Lücke reduzieren. Aus diesem Grund investieren schon über 15 Millionen Menschen in eine private Zahnzusatzversicherung. Benötigter Zahnersatz ist weit verbreitet und schon jetzt trägt ihn mehr als jeder zweite in Deutschland. Nutzen Sie unseren Zahnzusatzversicherung Vergleich und schützen auch Sie sich vor hohen Zuzahlungen.

Ihre Vorteile durch eine private Zahnzusatzversicherung

Ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Definitiv! Es macht sich für jeden Versicherten bezahlt, der sich nicht mit der billigsten Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkasse zufrieden geben möchte. Schon aus Gründen der stetigen Kostensteigerung durch die neue Gebührenordnung für Zahnärzte GOZ 2012 ist eine Zahnversicherung sinnvoll und absolut zu empfehlen.

Der Leistungskatalog einer privaten Zahnzusatzversicherung sieht auch hochwertigen Zahnersatz vor, von einer reinen Grundabsicherung kann hier keine Rede mehr sein. Zusätzlich werden Kosten für eine professionelle Zahnreinigung oder eine Fissurenversiegelung als vorbeugende Maßnahmen in Rahmen einer Zahnprophylaxe übernommen. Reine Zahnbehandlungen wie z.B. eine Wurzelbehandlung, oder kieferorthopädische Maßnahmen werden weit umfassender als bei der gesetzlichen Krankenversicherung abgedeckt.

Welche Kosten erstattet eine Zahnzusatzversicherung?

Zahnprophylaxe

Die Zahnprophylaxe dient als vorbeugende Maßnahme gegen Zahnschäden. Als bekanntester Vertreter ist hier die professionelle Zahnreinigung zu nennen, welche von vielen Tarifen bis zu zweimal im Jahr übernommen wird. Die Aufmerksamkeit der Behandlung wird sich meist auf eine Kariesprophylaxe als häufigster Grund für Zahnschäden beziehen. Weitere Maßnahmen sind die Fluoridierung und die Fissurenversiegelung als vorbeugende Behandlung.

Zahnbehandlung

Zahnbehandlungen wie Kunststoff-Füllungen als ein gesunder Ersatz für Amalgam Füllungen müssen zum Großteil aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Das gleiche gilt für eine Wurzelbehandlung, bei Parodontitis, für eine Knirscherschiene oder für kieferortopädische Behandlungen. Ein Premium Tarif übernimmt diese Kosten zu 100 Prozent.

Zahnersatz

Zu Zahnersatz zählen Zahnbrücken, Zahnkronen und Zahnprothesen als Teil- oder Vollprothese. Weitere Vertreter sind Inlays, Implantate und Zahnverblendungen, sogenannte Veeners. Besonders letzt genannte Vertreter des Zahnersatzes haben sehr hohe Behandlungskosten,  an denen sich die gesetzliche Krankenkasse nur noch mit einem Festzuschuss als einfachsten Form der Versorgung beteiligt. Den Differenzbetrag zahlt der Patient selbst oder seine private Krankenversicherung.

Kieferorthopädie

Bei kieferorthopädischen Behandlungen geht es um Fehlstellungen von Zähnen oder dem Kiefer. Wichtig ist die frühzeitige Korrektur von Zahn- oder Kieferfehlstellungen da es außer dem ästhetischen Problem, auch um die vorzeitige Abnutzung des Kauapparates geht. Die Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung ist von den kieferorthopädischen Indikationsgruppen, den sogenannten KIG-Stufen abhängig. Diese KIG Stufen (Kieferorthopädische Integrationsgruppen) werden in fünf Stufen eingeteilt, wobei die Krankenkasse aber nur leistet wenn die Zahnfehlstellung mit KIG 3-5 bewertet wird.

Es wird grundsätzlich unterschieden ob der Patient unter 18 Jahren, oder ein Erwachsener ist. Für Erwachsene werden die Kosten nur bei schweren Kieferfehlbildungen übernommen. Einige wenige Zahnzusatzversicherung Tarife übernehmen auch diese Kosten.

Zahnzusatzversicherung Erstattungsbeispiele in Zahlen

Sie sind sich nicht sicher, ob eine private Zahnzusatzversicherung als Zusatz zur gesetzlichen Krankenversicherung wirklich notwendig ist? Sehen Sie sich dazu einige Kostenbeispiele, um die Kosten mit oder ohneVersicherung zu vergleichen.

* Eigenanteil Beispiel bei Absicherung durch eine Zahnzusatzversicherung mit einer Leistung von nur 90% durch den Tarif.

Inlay

Das Ersetzen einer Kunststofffüllung kann oftmals durch ein Inlay erfolgen. Dies ist in der Regel nötig, um Kariesfolgen zu behandeln und den dadurch entstandenen Zahndefekt zu rekonstruieren.

Gesamtkosten: 600 Euro
Kassenzuschuss: 40 Euro
Eigenanteil: 560 Euro
Eigenanteil Versichert*: 56 Euro

Zahnkrone

Ein erhaltungswürdiger Zahn wird oftmals durch eine vollverblendete Metall-Keramik-Krone überzogen. Diese Kronen werden meist bei den sichtbaren Zähnen verwendet.

Gesamtkosten: 540 Euro
Kassenzuschuss: 181 Euro
Eigenanteil: 359 Euro
Eigenanteil Versichert*: 35 Euro

Implantat

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel und wird in den Kieferknochen eingepflanzt, um verlorengegangene Zähne zu ersetzen.

Gesamtkosten: 3.000 Euro
Kassenzuschuss: 429 Euro
Eigenanteil: 2.571 Euro
Eigenanteil Versichert*: 257 Euro

Wurzelbehandlung

Zum Zahnerhalt ist oftmals eine Wurzelbehandlung notwendig. Diese Leistungen sollten von den Zahnzusatzversicherungen übernommen werden.

Gesamtkosten: 750 Euro
Kassenzuschuss: 0 Euro
Eigenanteil: 750 Euro
Eigenanteil Versichert*: 75 Euro

Jetzt online berechnen

Zahnzusatzversicherung Vergleich  der Testberichte

Die Angebote sind schier unendlich, wobei sich aber Leistungsfähigkeit und Preise der Tarife, bedeutend unterscheiden. Unternehmen wie Stiftung Warentest Finanztest, Öko-Test oder Focus Money, bieten einen professionellen Zahnzusatzversicherung Test. In so einem Zahnzusatzversicherung Vergleich werden für Sie die Erstattungen für Zahnersatz, Inlays, Kieferorthopädie, Implantate und Prophylaxe genau gegenüber gestellt und die Testsieger ermittelt.

Dieses Testergebnis ist erst einmal ein wichtiger Anhaltspunkt zur Auswahl für die beste Zahnzusatz-Versicherung. Wir empfehlen trotzdem die Anbieter genauer nach erstattungsfähigen Kosten, optimalem Schutz und einem günstigem Preis-Leistung-Verhältnis zu untersuchen.

Zahnzusatzversicherung Vergleich von Stiftung Warentest Finanztest

Zahnzusatzversicherung TestDer Zahnzusatzversicherung Test von Stiftung Warentest Finanztest untersucht die Leistungen bei fälligem Zahnersatz wie z.B. Implantate, Inlays und Kieferorthopädie.

Laut Stiftung Warentest ist fast ein Drittel der 220 getesteten Tarife sehr gut, denn mit der richtigen Zahnzusatzversicherung sind auch sehr hohe Zahnersatz Kosten kein Problem. Da aber so viele Versicherer bei der Zahnzusatzversicherung Stiftung Warentest mit „sehr Gut“ abschneiden, wird die Auswahl der richtigen Zahnzusatzversicherung für den Kunden nicht einfach.

Bis 2016 hat sich die Zahl der Personen mit einer zusätzlichen privaten Zahnzusatzversicherung fast verdoppelt und lag bei 15 Mio. Personen. Durch die hohen Zahnarztkosten steigt diese Zahl ständig weiter an. Fazit: Für Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung lohnt sich eine zusätzliche private Versicherung für Zahnersatz (z.B. Implantate, Inlays, Prothesen) und Zahnbehandlung (z.B. Kieferorthopädie, Prophylaxe, Füllungen) immer mehr.

Für gesetzlich Versicherte ist eine Zahnzusatzversicherung enorm wichtig, da sonst unerwartet hohe Kosten bei einem Zahnarzt Besuch drohen könnten. Die wichtigsten Gründe dafür sind die Entwicklung neuartige Verfahren und Materialien in der Zahnmedizin, steigende Lohnkosten und die Inflation. Auf der anderen Seite sinken die Erstattungen der gesetzlichen Krankenversicherung Jahr für Jahr durch entsprechende Gebühren Reformen.

Leider wird auch im aktuellen Test 2018 das Thema Zahnbehandlungen nicht im Test erfasst obwohl diese Kosten sehr wichtig für die Beurteilung eines Tarifes sind. Das bedeutet im Klartext, dass die Testsieger der Stiftung Warentest Finanztest folgende Leistungen nicht oder nur teilweise erstatten werden!

1. Zahnprophylaxe

  • Prophylaktische Leistungen
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Zahnsteinentfernung und Fluoridversiegelung

2. Zahnbehandlung

  • Kunststofffüllungen (Kompositfüllungen)
  • Wurzelbehandlungen
  • Parodontosebehandlungen
  • Knirscherschienen
  • Kieferorthopädische Leistungen (z.B. Zahnspangen)
  • Akupunktur zur Schmerztherapie und Anästhesie

Beste Zahnzusatzversicherung durch Expertentest Vergleich

Wir nehmen in unserem Zahnzusatzversicherung Experten Test folgendes realistisches Szenario eines Patienten beim Zahnarzt über 20 Jahre an. Nur so kann man einen wirklichen Vergleich der Versicherung Anbieter durchführen.

Weitere mögliche Kosten im Bereich Kieferorthopädie können durch Knirscherschienen, Zahnspangen, Akupunktur oder Schmerztherapie und Anästhesie entstehen. Diese Kosten sind nicht in die Wertung eingeflossen, da sie sehr Einzelfall bezogen sind.

Expertentest Ergebnis: Zahnersatz und Zahnbehandlungen sind enthalten.

Stiftung Warentest
Ergebnis
Versicherung
& Tarifname
Ihre Kosten
über 5 Jahre
Ihre Kosten
über 10 Jahre
Ihre Kosten
über 20 Jahre
sehr gut – 0,5 DFV – ZAHNSCHUTZ 100 0 € 0 € 0 €
sehr gut – 1,0 UKV ZahnPrivat Premium 260 € 845 € 1.690 €
sehr gut – 1,1 Allianz DentalBest 200 € 800 € 1.600 €
sehr gut – 1,3 Die Bayerische ZAHN Komfort 0 € 0 € 0 €
sehr gut – 1,3 Continentale CEZP-U 400 € 800 € 1.600 €
sehr gut – 1,3 Hallesche Mega.Dent 0 € 1.000 € 2.000 €

Stiftung Warentest Finanztest Ergebnis: Diese Kosten würden Ihnen dagegen bei den Stiftung Warentest Testsiegern ohne Absicherung für Zahnbehandlungen entstehen.

Stiftung Warentest
Ergebnis
Versicherung
& Tarifname
Ihre Kosten
über 5 Jahre
Ihre Kosten
über 10 Jahre
Ihre Kosten
über 20 Jahre
sehr gut – 0,6 DKV KDTP100 800 € 3.350 € 6.700 €
sehr gut – 0,8 Hallesche DentZE.100 1.550 € 4.850 € 9.700 €
sehr gut – 1,0 Ergo Direkt ZAB+ZAE+ZBB 500 € 2.750 € 5.500 €
sehr gut – 1,1 Allianz ZahnBest 1.550 € 4.850 € 9.700 €
sehr gut – 1,1 Central PlanZ1 875 € 3.500 € 7.000 €
sehr gut – 1,1 Debeka EZ70plus 1.025 € 3.800 € 7.600 €

Es lohnt sich also immer, Testberichte zu hinterfragen, Bewertungskriterien zu überprüfen und einen Vergleich der Testsieger bzw. der Versicherer durchzuführen. Einen ersten Überblick über Leistungsdetails und ausgewertete Tarife kann Ihnen unser Zahnzusatzversicherung  Online Rechner bieten.

Ökotest mit eigenem Zahnzusatzversicherung Test

Auch Ökotest ist davon ausgegangen, dass im zweiten oder im vierten Versicherungsjahr Kosten von insgesamt 4.412,40 Euro bei einem Zahnarzt Besuch anfallen. Grundlage hierfür, waren ähnlich wie in unserer Gegenüberstellung, zwei Zahnreinigungen, zwei Keramikinlays, zwei Keramikkronen, eine Goldkrone, ein Implantat, eine Wurzelbehandlung und zwei Kunststofffüllungen.

Im Zahnzusatzversicherung Ökotest von 2015 wurden nur mehr sechs Zahnversicherungen mit der besten Note bewertet und sind damit zu empfehlen:

  1. Die Bayrische V.I.P. dental Prestige
  2. Die Bayrische V.I.P. dental Komfort
  3. Inter QualiMed Z Z90 mit QualiMed Z ZPro
  4. Inter QualiMed Z Z80 mit QualiMed Z ZPro
  5. Janitos JA dental plus
  6. Debeka EZ70plus

Focus Money Zahnzusatzversicherung Test

Focus Money beauftragte 2016 die Rating Agentur Franke und Bornberg mit einem Zahnzusatzversicherung Test. In diesem Test, wurden 38 Gesellschaften mit 202 Tarifkombinationen gegenüber gestellt. In den umfangreichen detaillierten Ergebnissen wurden vor allem Zahnzusatzversicherungen mit guten Benotungen im Bereich Zahnersatz dargestellt.

Bewertet wurden sehr gute Kunden Reglungen mit 100% und sehr ungünstige Versicherungsbedingungen mit 0%. Je nach erreichter Prozentzahl wurden mit einer abschließenden Gesamtnote die Bewertung des Tarifes durchgeführt. Kategorien Bewertung für das Benchmarking der Zahnzusatzversicherung Tarife

 

Ihren Testsieger finden

Häufige Fragen

Warum ist eine Zahnzusatzversicherung für Kinder sinnvoll?

Die am häufigsten von Eltern gestellt Frage: Ist eine private Zahnversicherung für Kinder sinnvoll. Wir müssen diese Frage mit einem JA beantwortet, da fast jedes zweite Kind in Deutschland im Wachstum mit einer Zahnspange konfrontiert wird. Die Behandlung beim Kieferorthopäden, um das Gebiss ihres Kindes zu korrigieren, ist mit hohen Kosten (bis zu mehreren tausend Euro) verbunden und dafür ist eine Zahnzusatzversicherung für Kinder definitiv sinnvoll.

Achten Sie deshalb darauf, dass die Erstattung für Kieferorthopädie bei Kindern mindestens 90 %, besser 100% der Kosten deckt, was in den besten Tarifen guter Versicherer möglich ist. Die gesetzlichen Krankenkassen, übernehmen zwar einen Teil der Kosten, die Leistung reichen aber nur für die medizinisch notwendige Behandlung. Für eine ansprechendere Optik einer Zahnspange, mit modischen Kunststoff- oder Keramik Brackets für eine ansprechendere Optik, leistet die gesetzliche Krankenkasse nicht.  Für Langzeit Retainer, um die Zähne in der Zeit nach der Zahnspange weiter zu stabilisieren, gibt es erst recht keine Leistungen von der GKV.

Wir empfehlen Eltern eine Zahn-Zusatzversicherung für ihr Kind frühzeitig abzuschließen, da der monatliche Beitrag für eine Versicherung junger Menschen extrem niedrig ist und kaum ins Gewicht fällt. Auf diese Art kann man günstig einen Top Tarif wie z.B. den Tarif DFV Zahnschutz Exlusiv 100 abschließen der sehr hohe Erstattungen bietet.

Was ist eine passende Zahnzusatzversicherung für fehlende Zähne?

Zahnlücken können bei der Suche nach der besten Zahnzusatzversicherung für diese Situation zum großen Hindernis werden. Einige Versicherer lehnen solche Interessenten ab, oder schließen die betroffenen Zähne aus. Trotz allem ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen möglich und immer mehr Anbieter sehen die Mitversicherung fehlender, noch nicht ersetzter Zähne in ihrem Leistungskatalog vor.

Es gibt aber sehr viele Unterschiede zwischen den Tarifen und man muss genau vergleichen. Manche Zahnversicherung Anbieter erheben einen Beitragszuschlag, bei manchen verlängert sich die Zahnstaffel und wieder bei anderen ist der fehlender Zahn ohne Änderungen der Bedingungen mitversichert. In der Hauptsache kommt es aber darauf an wie viele Zahnlücken mitversichert werden sollen und wie Sie einer Wartezeit gegenüberstehen. Bei einem Vergleich der Zahntarife ist sicherlich die Bayerische Zahn Prestige zu nennen die bis zu drei fehlende Zähne ohne Wartezeit versichert.

Eine Behandlung ist angeraten, kann man sich nachträglich versichern?

Hat der Zahnarzt eine Behandlung angeraten oder schon begonnen können die meisten Zahnversicherungen nicht mehr abgeschlossen werden. Der folgende Anbieter leistet jedoch auch in diesem Fall, was allerdings nicht ohne Einschränkungen in den Konditionen bleibt. Es handelt sich dabei um die Ergo Direkt Zahnersatz Sofort (ZEZ) eine Zahnzusatzversicherung die auch leistet wenn es schon zu spät ist.

Die Ergo Direkt ZEZ leistet also auch wenn es schon zu spät ist, verzichtet dabei noch auf eine Wartezeit und legt keine Summenbegrenzung fest. Trotzdem ist dieser Tarif nur als Notfall Option zu betrachten, da hier nicht mit 100% Erstattung gerechnet werden kann denn die Ergo Zahnersatz Sofort verdoppelt nur den Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse!