Zahnzusatzversicherung für Familien

Wer auf der Suche nach einer Zahnzusatzversicherung für Familien ist, wird schnell feststellen, dass es keine speziellen Angebote dafür gibt. Der Grund dafür: Für eine private Krankenversicherung stellt jeder Versicherte ein eigenes Risiko dar und der Beitrag wird immer pro Person berechnet. Anders als bei der gesetzlichen Krankenkasse, gibt es bei privaten Zahnzusatzversicherungen keine kostenlose Mitversicherung der Kinder oder des Partners.

Warum sind einzelne Zahnzusatzversicherungen für Familien besser?

Einzelne Zahnzusatzversicherung Tarife sind eher ein Vorteil, da die Unterschiede der notwendigen Behandlungen bei Erwachsenen und Kindern sehr groß sind. Durch eine personenbezogene Zahnzusatzversicherung ist sichergestellt, das jeder nur die Leistungen zahlt, die er auch in Anspruch nimmt.

Da es nur wenige Tarife einer Zahnzusatzversicherung für Familien gibt, die sowohl für Kinder als auch Erwachsene hervorragende Leistungen bieten, empfehlen wir die Suche aufzuteilen. Achten Sie deshalb bei der Suche nach einer passenden Zahnzusatzversicherung auf bestimmte Leistungen je nach Alter der zu versichernden Person. Für eine bessere Übersicht teilen wir deshalb die Familienmitglieder in drei Altersgruppen auf:

Jetzt Zahnzusatzversicherung für Familien vergleichen

Zahnzusatzversicherung für Familien

Zahnzusatzversicherungen für Familienmitglieder bis zum 16. Lebensjahr

Sehr gute Leistungen für Kunststoff-Füllungen: In diesem Alter sind kariöse Zähne die Hauptursache für zahnärztliche Behandlungen. Nach dem Entfernen des Karies, werden die Löcher in den Zähne mit einer speziellen Kunststoff-Füllung aufgefüllt und unter UV Licht ausgehärtet. Eine Versiegelung der Fissuren kann vor dem Kariesbefall schützen und sollte im Versicherungsumfang enthalten sein.

Sehr gute Leistungen für Kieferorthopädie (KfO): Ein wesentlich kostspieligeres Risiko stellt eine Zahnfehlstellung dar. Braucht Ihr Kind später eine Zahnspange? Die Wahrscheinlichkeit ist hoch: Kieferorthopädische Behandlungen, um Kiefer- und Zahnfehlstellungen im Wachstum zu korrigieren, werden in Deutschland bei fast jedem zweiten Kind durchgeführt. Eltern sind gut beraten, für ihre Kinder eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, die diese teuren Leistungen abdeckt.

KIG-Einstufung: Seit 2002 gibt es die Kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG): Mit diesem befundbezogenen Einteilungsschema wird der Behandlungsbedarfs für kieferorthopädische Maßnahmen eingestuft. Die Einstufung des Befundes in diese Gruppen entscheidet darüber, ob die gesetzliche Krankenversicherung die Leistungen erstattet.

Das Schema unterteilt den Behandlungsbedarf in 5 Schweregrade. Gesetzliche Kassen leisten nur für Behandlungen der Schweregrade 3 bis 5 (KIG 3-5). Bei Grad 1 oder 2 (KIG 1-2) werden die Kosten von den Kassen nicht übernommen, sondern müssen privat getragen werden.

Tipp: Die gesetzlichen Krankenversicherungen leisten zudem nur für die einfache Grundversorgung. Durch den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung mit KFO-Leistungen können viele zusätzliche Kosten abgesichert werden.

Sehr gute Leistungen für Zahnersatz: Eltern werden immer häufiger damit konfrontiert, dass bei ihren Kindern die zweiten bleibenden Zähne nicht angelegt sind. Das bedeutet, dass nach dem Verlust eines Milchzahnes kein zweiter Zahn nachwächst und eine Zahnlücke hinterlässt. Zahnärzte sprechen hier von einen Hypodontie, was in der Regel dazu führt, dass ein Implantat notwendig wird. Natürlich können auch Schneidezähne durch einen Sturz abbrechen oder so stark beschädigt werden, dass auch dadurch Kronen, Veneers oder sogar Implantate notwendig werden.

Tipp: Die Zahnzusatzversicherung kann nur abgeschlossen werden, bevor eine Behandlung angeraten wurde. Eltern sollten sich also frühzeitig um den Abschluss kümmern.

Zahnzusatzversicherung für Familienmitglieder vom 17. bis zum 26. Lebensjahr

Junge Erwachsene haben in der Regel sehr gute und gesunde Zähne. Damit das so bleibt, sollten die Zähne gut gepflegt und regelmäßig vom Zahnarzt kontrolliert werden. Dabei sollte auch immer eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden. So kann ein Bakterienbefall an schlecht zugänglichen Stellen z.B. Zahnzwischenräumen und Ablagerungen an den Zahnhälsen unter dem Zahnfleisch vermieden werden.

Sehr gute Leistungen für professionelle Zahnreinigungen: Die besten Tarife erstatten pro Jahr zwei Zahnreinigungen beim Zahnarzt. Dabei wird ein Mundhygienestatus erstellt und besprochen, harte und weiche Beläge entfernt, Zahnflächen poliert und die Zähne fluoridiert.

Sehr gute Leistungen für Zahnbehandlungen: Die häufigsten Zahnbehandlungen zum Erhalt der Zähne, sind in diesem Alter Kunststoff-Füllungen und Wurzelbehandlungen. Dabei dienen die Füllungen zur Behandlung von Löchern durch leichten bis mittleren Karies-Befall. Dies kann innerhalb eines Termins repariert werden. Der Aufwand für eine Wurzelbehandlung ist im Vergleich sehr hoch. Sie werden oft bei tiefergehendem Kariesbefall notwendig, wenn die Zahnwurzel angegriffen ist und sich entzündet hat. Zum Retten des Zahnes wird der Zahn geöffnet, der Nerv durch Reinigen der Wurzelkanäle entfernt, im Anschluss aufgefüllt und wieder verschlossen. Durch das Verwenden eines Mikroskops oder eine Lupenbrille verbessern sich die Erfolgschancen der Wurzelbehandlung. Die hierfür notwendigen, hohen Zuzahlungen müssen GKV Versicherte leider selbst bezahlen.

Sehr gute Leistungen für Zahnersatz: Zahnbehandlungen mit Zahnersatz, z.B. Kronen, Inlays, Brücken und Implantate, gehören zu den kostspieligsten Behandlungen beim Zahnarzt. Hier können schnell Kosten von über tausend Euro entstehen, die zu finanziellen Engpässen führen können. Da Jugendliche während der Ausbildung nur ein geringes oder gar keine Einkommen erzielen, wird das Geld für Zahnersatz aus der Familienkasse der Eltern entnommen. Mit einem geringen monatlichen Aufwand zwischen 2,43 und 23,50 Euro für eine Versicherung, können 70 bis 100 Prozent der zahnärztlichen Versorgung versichert werden.

Die besten Zahnzusatzversicherungen für Jugendliche:

Zahnzusatzversicherungen mit Top-Leistungen für Jugendliche. Die Tarife übernehmen jährlich bis zu 200 Euro für professionelle Zahnreinigungen und erstatten 100 Prozent der Kosten beim Zahnarzt. Weiter verzichten sie auf Wartezeiten und werden bei uns nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis sortiert.

Die günstigen Familien Zahnzusatzversicherung für junge Erwachsene leisten mindestens 70 bis 90 Prozent für Zahnersatz Kosten und erstatten zwischen 70 und 160 Euro für Zahnreinigungen pro Jahr.

Zahnzusatzversicherung für die Eltern der Familie

Familien Zahnzusatzversicherungen für die Eltern sollten den Anteil der Zahnarztkosten absichern, der die finanzielle Haushaltsplanung ins Wanken bringen könnte. Der notwendige Umfang einer Absicherung ist von Familie zu Familie unterschiedlich. Zum Beispiel muss der Körper von Frauen bei einer Schwangerschaft sehr viel leisten, was sich auch häufig bei den Zähnen bemerkbar macht. Hier können in den ersten Jahren schnell hohe Kosten für Zahnersatz notwendig werden. In diesem Fall ist das Risiko besonders hoch und eine Versicherung sollten einen möglichst hohen Anteil der Kosten (z.B. für ein Implantat oder Kronen) übernehmen. Ist die Familienplanung schon abgeschlossen und es geht in die Phase, in der sich die Kinder (junge Erwachsene) langsam aber sicher selbständig machen, stehen oft andere Bedürfnisse im Vordergrund.

Wir empfehlen eine Versicherung mit sehr guten Leistungen für professionelle Zahnreinigungen und Zahnbehandlungs-Maßnahmen zum Erhalt der eigenen Zähne. Natürlich dürfen umfangreiche Leistungen für Zahnersatz nicht fehlen. Wie exklusiv die Absicherung sein soll, entscheidet Ihre persönliche Situation. Mit einem Premium Tarif der mindestens 90 Prozent aller Kosten erstattet, liegen Sie mit Sicherheit richtig.

Nutzen Sie unsere persönliche Beratung

Gerne helfen wir Ihnen beim Vergleichen der verschiedenen Tarife, damit Sie die passende Zahnzusatzversicherung Familie finden.

Zahnzusatzversicherung BeratungSelbstverständlich beraten wir Sie unverbindlich und kostenfrei.
Telefon: 089 – 40287399 (zum normalen Telefontarif)
Email: info@test-zahnzusatzversicherung.de