Zahnzusatzversicherung 100 Prozent

In 2014 wurde von Stiftung Warentest die erste Zahnzusatzversicherung 100 Prozent getestet. Erstmalig wurde somit eine 100 Prozentige Erstattung der Zahnarzt Rechnung durch eine Zusatzversicherung möglich. Die Deutschen Familienversicherung (DFV) hat damit die Welt der Zahnzusatzversicherungen auf den Kopf gestellt. In nur 5 Jahren hat sich die Anzahl der 100 Prozent Tarife auf 9 Stück vervielfacht. Dadurch können sich Versicherte einer gesetzlichen Krankenkasse vollständig vor den hohen Kosten beim Zahnersatz schützen.

Auf welche Art leistet eine Zahnzusatzversicherung 100% Kostenübernahme?

Zahnzusatzversicherungen übernehmen Kosten für die Ihre gesetzliche Krankenkasse (GKV) nicht aufkommt. Was bedeutet, dass die Zusatzversicherung immer den Restbetrag nach der GKV-Leistung übernimmt. Auch wenn die Krankenkasse keine Vorleistung erbringt, werden die Kosten von den Top-Tarifen zu 100 Prozent erstattet. Das kann der Fall sein, wenn die gesetzlichen Krankenkassen für Behandlungen keine Leistung vorsieht. Darunter fallen zum Beispiel Wurzelspitzenresektionen oder das setzten eines Implantats. Beim Implantat beteiligt sich die Krankenkasse nur für das aufsetzten der Krone (Nachbau des natürlichen Zahnes) an den Kosten.

Auch bei jährlichen Prophylaxe-Maßnahmen wird die Kontrolluntersuchung „die für das Bonusheft notwendig ist“ von der Krankenkasse übernommen. Obwohl die professionelle Zahnreinigung auch zur Prophylaxe zählt, werden diese Kosten von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht getragen! Das liegt daran, dass es bei Zahnarzt sogenannte Kassen Leistungen und Privatärztliche Leistungen gibt. Die Regelung von Kassen- und Privat Leistungen gilt für alle Behandlungen beim Zahnarzt. Darunter fallen z.B. Wurzelbehandlungen, Kunststoff-Füllungen und teurer Zahnersatz wie Implantate, Inlays und Kronen.

Zahnzusatzversicherung 100 Prozent Erstattung

Vorteile einer Zahnzusatzversicherung mit 100 Prozent Erstattung

Zahnzusatzversicherungen mit 100% Erstattung erbringen für neue und moderne Behandlungsmethoden überdurchschnittliche Leistungen. Vor allem dann, wenn die Kosten durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht gedeckt sind. Die Tarife übernehmen ohne Wartezeit 100% für professionelle Zahnreinigungen, Zahnbehandlungen und Zahnersatz Maßnahmen.

In der Tabelle sehen Sie einen Kosten-Vergleich eines 90% Tarifs der ERGO Direkt. Der Eigenanteil beträgt 10% während die 100 Prozent Zahnzusatzversicherung alle Kosten erstattet.

Erstattungsbeispiele

Implantat für 3.000 EuroKassen LeistungZahnzusatzversicherungIhr Anteil
ERGO Direkt Privat363 Euro2.337 Euro300 Euro
Die Bayerische ZAHN Prestige363 Euro2.637 Eurokeiner
Keramik-Krone für 700 EuroKassen LeistungZahnzusatzversicherungIhr Anteil
ERGO Direkt Privat157 Euro 473 Euro70 Euro
Die Bayerische ZAHN Prestige157 Euro543 Eurokeiner

Tipp: Wenn Sie alle Zahnarzt-Kosten vollständig durch eine Zahnzusatzversicherung absichern, müssen Sie keine finanzielle  Rückstellung für Zahnbehandlungen bilden. Dafür sind höhere monatliche Beiträge für eine Zahnzusatzversicherung mit 100% Erstattung zu bezahlen.

Zahnzusatzversicherung Rechner für Tarife mit 100 Prozent Erstattung

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?

Tipp: Achten Sie bei der Auswahl einer 100% Zahnzusatzversicherung auf die Preise und Leistungen alternativer Tarife innerhalb der Versicherung. Wenn Sie merken, dass der Leistungsumfang nicht mehr benötigt wird, oder Ihnen der Beitrag zu teuer wird, haben Sie bei einem Tarifwechsel keine Nachteile. Bei einem Wechsel innerhalb des Versicherers werden die Wartezeit und Summenbegrenzung angerechnet.

Leistungsumfang von Zahnzusatzversicherungen mit 100 Prozent Kostenübernahme

Der Umfang der Leistungen kann nur bei wenigen Tarifen frei gewählt werden. In dem Fall können Sie Bausteine für Zahnersatz, Zahnbehandlung und professionelle Zahnreinigung auswählen. Das Baustein System wird nur von wenigen Versicherungen angeboten. Dazu gehört die DKV, die Hallesche und die Württembergische. Bei den anderen Zahnzusatzversicherungen die 100% erstatten, können Sie nur auf die Besonderheiten achten.

Dazu gehören zum Beispiel 100% Leistungen für:

Tipp: Zahnzusatzversicherungen die 100% erstatten leisten ohne Wartezeiten ab dem ersten Tag, für Behandlungen die nach Versicherungsbeginn zahnärztlich festgestellten werden.

Ist die Leistung in den ersten Jahren begrenzt?

Ja, es gibt Summenbegrenzungen in den ersten Versicherungsjahren. Das bedeutet, dass Ihr Leistungsanspruch mit Beginn der Zahnzusatzversicherung jährlich steigt. Gute Tarife erstatten in den ersten vier Jahren jährlich 1.250 Euro, der nicht verbrauchte Anteil steht Ihnen weiter zu Verfügung.

Beispiel für die maximale Erstattung von 100% Zahnzusatzversicherungen.

DKV KDTP100+KDBEDFV ZahnSchutz Exlusiv 100ARAG Dent100
1. Jahr600 Euro1.250 Euro1.500 Euro
2. Jahr1.200 Euro2.500 Euro3.000 Euro
3. Jahr1.800 Euro3.750 Euro4.500 Euro
4. Jahrunbegrenzt5.000 Euro6.000 Euro
5. Jahrunbegrenztunbegrenzt7.500 Euro
6. Jahrunbegrenztunbegrenztunbegrenzt

Tipp: Tarife bei denen die Begrenzung nach Kalenderjahren kalkuliert sind, bieten einen riesen Vorteil. Wenn Ihre Zahnzusatzversicherung zum Beispiel ab dem 1. September 2019 beginnt, steht Ihnen ab 1. Januar 2020 der Betrag für das 2. Jahr zu Verfügung. Wird nach Monaten kalkuliert beginnt das 2. Jahr im September 2020.

Können fehlenden Zähne mitversichert werden?

Ja, fehlenden Zähne können mitversichert werden. Dadurch kann ein Risikozuschlag (höherer Beitrag) erhoben werden, oder die Leistungen in den ersten Jahren reduziert werden. Damit die Zahnzusatzversicherung für das schließen der Zahnlücke aufkommt, darf die Behandlung nicht angeraten oder geplant sein.

Tipp: Ist das ersetzen der fehlenden Zähne schon angeraten, finden Sie hier einen Versicherungsschutz der für den notwendigen Zahnersatz Leistungen erbringt.

Gibt es Tarife die 100% für laufende oder angeratene Behandlungen übernehmen?

Nein, 100% Zusatzversicherungen leisten nur für Behandlungen die nach Versicherungsbeginn zahnärztlich festgestellt werden. Ist eine Behandlung in der Patientenakte beim Zahnarzt vermerkt, gilt sie als angeraten und wird vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Tipp: Eventuell erhalten Sie Leistungen von Tarifen bei einer Zahnzusatzversicherung wenn es schon zu spät ist. Hier werden spezielle Tarife für laufenden und angeratene Behandlungen angeboten.

Zahnzusatzversicherung mit voller Leistung