Zahnzusatzversicherung mit Brille

Zahnversicherung mit Erstattung für Sehhilfen und Brille

Seit dem Jahr 2004 erstattet die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) keine Kosten für Brillen und Sehhilfen mehr. Mit Abschluss einer passenden Zahnzusatzversicherung, kann man sich jedoch gegen die hohen Kosten für eine Brille oder andere Sehhilfen absichern.

Diese Leistungen für Sehhilfen sind bei manchen Versicherungen Teil des normalen Zahntarifes. Andere sichern die Erstattung der Kosten für Sehhilfen und Brillen durch einen sogenannten Brillen-Baustein ab.

Empfohlene Zahnzusatzversicherungen mit Brille


DKV KDT85+KDBE+Brille

Der Tarif KDT85+KDBE+Brille der DKV Zahnzusatzversicherung erstattet jeweils 300 EUR in zwei Kalenderjahren für Sehhilfen und Brillen.

dkv
  • 85% Zahnbehandlung
  • 85% Zahnersatz
  • 2 mal 75 EUR Prof. Zahnreinigung im Jahr
  • 300€ für Brille in 2 Jahren

R+V Premium plus P1U+ZV

Diese Tarif der R+V Zahnzusatzversicherung erstattet 400 EUR in zwei Kalenderjahren für Sehhilfen und Brillen.

rv
  • 90% Zahnersatz
  • 100% Zahnbehandlung
  • 100% Zahnreinigung 1x p.a.
  • 400 EUR für Brillen in 2 Jahren
  • 400 EUR für Vorsorge-Untersuchungen

Württembergische ZG70U + BZGU20 + ZBU

In dem Zahnzusatzversicherung Tarif der Württembergischen sind 125 EUR Erstattung für Brillen und Kontaktlinsen in zwei Jahren eingeschlossen.

wuerttembergische-zbu
  • 100% Zahnbehandlung
  • 100% Zahnersatz, Kronen, Inlays
  • 100% Implantate, Brücken, Prothesen
  • 100% Zahnreinigung mehrmals jährlich
  • 125 EUR für Brillen alle 2 Jahre

Zähne in Kombination mit Brille mitversichern

Allein bei wenigen Personen reicht die natürliche Sehkraft der Augen bis ins hohe Alter aus, um ohne unterstützende Sehhilfen, beispielsweise Brillen plus Kontaktlinsen, dass Berufs- und Alltagsleben zu bewältigen. Die Anfertigung der individuell passenden Sehhilfe durch einen Optiker ist in diesem Fall eine kostspielige Sache, vor allem für den Fall, dass anhand individuelle Augenschwächen sowie Erkrankungen des Auges Besonderheiten beim Anfertigung der Brille zu beachten sind.

Fortlaufend mehr Bürger entschließen sich aufgrund dessen für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung mit Brillenleistungen, und schützen sich so vor hohen Aufwendungen. Eine genaue Prüfung der einzelnen Vertragsarten ist allerdings für den bestmöglichen Schutz unvermeidlich.

Die Erstellung einer persönlichen Sehhilfe mag schnell mehrere hundert Euro kosten, des Weiteren haben die meisten Leute eine eigene Vorstellung von einem modischen Brillengestell, das ebenfalls aus dem eigenen Geldbeutel gezahlt werden muss.

Sollte sich die Brille als medizinisch notwendig darstellen, erstattet eine Zusatzversicherung für Sehhilfen die anfallenden Aufwendungen. Darunter fallen bspw. neben Brillengläsern sogar Gestelle und selbst die Kosten für andere Sehhilfe wie wie Kontaktlinsen.