Waizmanntabelle

Es gibt im Internet zahlreiche Rechner und Tools zum Vergleichen von Zahnzusatzversicherungen. Ein bekanntes Vergleichsportal darunter, ist die so genannte Waizmanntabelle. Man findet die Waizmanntabelle auch häufig in Papierform in der Zahnarztpraxis ausliegend.

Was genau verbirgt sich hinter der Waizmanntabelle?

Hinter dem Bewertungsportal und der Waizmanntabelle steht ein Versicherungsmaklerunternehmen, das sich auf die Vermittlung von Zahnzusatzversicherungen spezialisiert hat. Die Waizmanntabelle bewertet Zahnzusatzversicherungen und zeigt, wie leistungsstark einzelne Tarife sind. Damit liefert sie – wie andere auch – einen Zahnzusatzversicherung Vergleich.

Um die Leistung bewerten zu können, wird ein fiktiver Behandlungsverlauf über die ersten acht Jahre aufgestellt. Die hier entstehenden Kosten werden nun auf die Zahnzusatzversicherungen umgelegt. Nun wird berechnet, wie hoch die Erstattungen der jeweiligen Zahnzusatzversicherungen ausfallen und welche Summe von den gesamt anfallenden Kosten übernommen werden. Umso höher die Erstattung ist, umso höher ist dann letztendlich auch der so genannte Waizmann-Wert der Waizmanntabelle.

Was ist der Waizmann Wert in der Waizmanntabelle?

Der so genannte Waizmann-Wert gibt eine durchschnittliche Erstattung für eine Erwachsenen Zahnzusatzversicherung in Prozent an. Auf Basis eines realistischen Behandlungsverlaufes in den ersten acht Versicherungsjahren wird für jeden Tarif die tatsächliche Erstattung berechnet. Berücksichtigt werden Leistungen aus den Bereichen Zahnerhalt und Zahnersatz zu jeweils gleichen Teilen. Diese Aufteilung der Leistungsbereiche ist bei Zahnärzten für die Abrechnung üblich. Der Bewertungsansatz stellt die tariflichen Leistungen sowie die Begrenzungen dar.

Was ist der Waizmann KFO-Wert?

In der Waizmann Tabelle für Kinder findet man zudem einen Waizmann KFO-Wert. Dieser Bewertungsfaktor zeigt, wie leistungsstark ein bestimmter Tarif für Kinder ist. Hier werden fiktive kieferorthopädische Behandlungen auf Kinder Zahnzusatzversicherungen angewendet und so ermittelt, welche Erstattung von den Zahnversicherungen zu erwarten sind. Auch hier gilt: Je höher der KFO-Wert der Waizmanntabelle, desto leistungsstärker die Zahnversicherung.

Die Waizmann Testsieger Tarife 2019

Die Waizmann Tabelle legt nicht die Gesamtheit aller unisex-Tarifen zugrunde, sondern unterscheidet die Angebote nach Kundentypen wie Kinder, Erwachsene und Senioren, welche bei Waizmann unter der Bezeichnung Generation 60Plus geführt werden.

Test-Zahnzusatzversicherung bewertet die Tarife noch umfassender als Waizmann

Wir sind davon überzeugt, dass die Zahnzusatzversicherung mit den besten Leistungen nicht unbedingt immer die beste Wahl für den Versicherten sein muss. Denn schließlich sollte man immer auch das Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die individuellen Anforderungen und Wünsche des jeweiligen Versicherten berücksichtigen.

Anders als in der Waizmanntabelle, kann das Ergebnis unseres Zahnzusatzversicherung Rechners von ihnen noch weiter individualisiert werden. Legen sie zum Beispiel besonderen Wert auf die Zahnreinigung und möchten diese mehrmals pro Jahr durchführen, dann können Sie diesen Wunsch problemlos berücksichtigen lassen. Die Berechnungen werden dann speziell an Ihre Bedürfnisse angepasst. Nur so ist es überhaupt möglich, die wirklich individuell passende Zahnversicherung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Wir gehen noch einen Schritt weiter und wenden uns der Erstattung einer Zahnzusatzversicherung zu. Anders als bei Waizmann berücksichtigen wir nicht nur die Höhe der Erstattung, sondern ziehen schlussendlich noch die geleisteten Beitragszahlungen ab. Denn schließlich wollen Sie ja am Ende wissen, was Sie unter dem Strich tatsächlich bezahlen müssen.

Am Ende steht nach Abzug aller Kosten eine Nettoerstattung, dieser Wert gibt dann den tatsächlichen Mehrwert der Zahnzusatzversicherung wieder. Anders als bei Waizmann findet man daher bei unseren Zahnzusatzversicherung Testsiegern, häufiger Zahntarife mit einer 90%igen Erstattung auf den vorderen Plätzen. Das liegt ganz einfach daran, dass die Beiträge von 100% Tarifen oft überdurchschnittlich teurer sind, anders als die Beiträge bei 90%-Tarifen. Meist ist so zu erkennen, dass der höhere Beitrag der Versicherung die Mehrleistungen auffrisst und sich aufgrund des besseren Preis- und Leistungsverhältnis damit am Ende der 90%-Tarif als optimaler durchsetzt.

Wir von Test-Zahnzusatzversicherung.de sind davon überzeugt, dass unser Vergleichssystem optimal in der Lage ist jedem Einzelnen eine individuelle Zahnzusatzversicherung empfehlen zu können und dazu muss man eben mehr berücksichtigen als nur die reinen Leistungen. Deswegen sind wir uns sicher, dass unser Zahnzusatzversicherung Vergleich Ihnen die wirklich individuell zu Ihnen passenden Zahnzusatzversicherung Tarife aufzeigen kann.

Test-Zahnzusatzversicherung Online Rechner

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?