Zahnspange für Kinder und Erwachsene

Eine Zahnspange kann Kiefer- oder Zahnfehlstellungen korrigieren, welche gravierende Folgen im medizinischen wie auch im ästhetischen Bereich haben können. In der Fachsprache wird diese Behandlung als medizinische Zahn Regulierung bezeichnet, bei der man zwischen der abnehmbaren und der festsitzenden Zahn Spange unterscheidet. Welche Art von beiden im jeweiligen Fall sinnvoll ist, legt der Facharzt nach der Diagnose zur vorhandenen Zahnfehlstellung fest.

Wann wird eine Zahnspange benötigt?

Wenn Ober- und Unterkiefer und damit auch die Zähne nicht optimal zueinander stehen, spricht man von einer Zahn- oder Kieferfehlstellung, was schwerwiegende gesundheitliche Schäden verursachen kann. Auf keinen Fall ist es nur ein ästhetischer Mangel.

Möglichen Folgen

Feste Zahnspangen sind auch bei ausgeprägtesten Zahnfehlstellungen erfolgreich

Eine feste Zahnspange unterscheidet man in der unterschiedlichen Anbringung der Spange. Die Zahnspange kann an der Außen- oder Innenseite der Zähne angebracht werden. Die klassische Anbringung ist die Zahnspange außen. Für mehr Ästhetik bietet sich die innenliegende und damit unsichtbare Zahnspange an.

Feste Zahnspange außen

Bei der festen Zahnspange werden auf jede Zahnaußenseite Plättchen (engl. brackets) geklebt. Die Brackets werden mit einem Draht (Bogen) in Form des idealen Zahnbogens verbunden. Der Bogen dient als Orientierung für die Zahnbogenform und wird mit den Brackets durch ein elastisches Material, die sogenannte „Ligatur“ verbunden.

Durch die Zahnspangen Brackets und den Drahtbogen wird ein kontinuierlicher Druck auf die Zähne erzeugt, so dass sich diese in die gewünschte Position bewegen. Sie werden vom Kieferorthopäden angebracht und wieder entfernt – der Patient selbst kann sie nicht abnehmen.

Verwendete Zahnspangen Brackets für die Zahnaußenseite

Feste Zahnspange für Kinder und Erwachsene

Feste Zahnspange

Zahnspange innen

Hier werden die Brackets – die individuell gefertigt werden müssen – auf der Zahninnenseite angebracht. Man nennt das die Incognito-Lingualtechnik. Auch bei dieser Variante wird durch sanften Druck der Drähte, das Verschieben der Zähne in die gewünschte Position erreicht. Diese Zahnspange ist völlig unsichtbar für Dritte.

Diese innenliegende unsichtbare Zahnspange wird von Erwachsenen favorisiert, denn sehr viele Erwachsene können sich nicht vorstellen mit einer außenliegenden Zahnspange dem Berufsleben nachzugehen. Der am allermeisten genannte Grund dafür: Mit so einem Drahtgestell im Mund nimmt einen niemand ernst! Die Kosten einer unsichtbaren Zahnspangen für Erwachsene, liegen aber deutlich höher als bei einer außenliegenden Spange. Ein sehr hoher Eigenanteil ist vorprogrammiert und lässt sich nur mit einer Zahnzusatzversicherung senken.

Verwendete Zahnspangen Brackets für die Zahninnenseite

Vor und Nachteile einer festen Zahn Spange

Lose Zahnspangen für leichtere Zahnfehlstellungen

Auch bei den losen Zahn Spangen gibt es verschiedene Arten, einmal die herausnehmbare klassische Zahn Spange mit dem Mittelstück aus Kunststoff und moderne Aligner des Invisalign.Systems.

Herausnehmbare Zahnspange

Herausnehmbare Zahnspangen sind die beliebteste Version, die im Zeitraum des Zahnwachstums verwendet werden. Das Mittelstück besteht aus Kunststoff, in das wiederum die Klammern für die Zähne eingearbeitet sind. Sie wird so angepasst, dass sie perfekt anliegt und so den Kiefer nach und nach dehnt. Damit die Trage-Motivation erhöht wird, können sich die Kinder das Design aus wirklich vielen Varianten aussuchen. Erwachsene wählen hier erfahrungsgemäß die eher unauffälligen Varianten.

Aligner

Eine weitere ganz unauffällige Möglichkeit, sind durchsichtige Schienen, sogenannte Aligner des Invisalign-Systems. Diese Schienen werden beim Essen oder bei der Mundhygiene einfach herausgenommen. Bevor die Schienen hergestellt werden, erstellt der Fachmann eine 3D-Computersimulation. Dadurch wird sichtbar wie sich durch die Behandlung die Zähne in die richtige Position verschieben.

Mit der Invisalign-Technik können auch schwere Fehlstellungen von Kiefer oder Zähnen korrigiert werden. Auch bei diesem kieferorthopädischen Behandlungsverfahren hängen die Kosten letztendlich von der Schwere der Zahnfehlstellung ab. Erwachsene müssen hier mit Kosten von 2.000 bis 6.000 Euro rechnen da es eine reine Privatleistung ist. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen für Aligner keine Kosten.

Herausnehmbare Zahnspange Zahnschiene Aligner des Invisalign-Systems

Unsichtbare Aligner Zahnschiene des Invisalign-Systems

Vor und Nachteile einer losen Zahn Spange

Zahnspangen Kosten

Die am häufigsten gestellte Frage: „Wie viel kostet eine Zahnspange“ lässt sich nicht so einfach beantworten. Die Zahnspange Kosten hängen von der Art der Zahnregulierung (welche Zahnspange kommt zum Einsatz), von den individuell gewünschten Zusatzleistungen, von der festgestellten KIG Stufe und der Dauer der Behandlung ab.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich die Kosten bei Zahnspangen je nach Fehlstellung und eventuellen Zusatzleistungen, zwischen 3.000 – 6.000 Euro bewegen werden.  Bei extrem schweren Fehlstellungen aber auch 12.000 – 15.000 Euro erreichen können!

Individuelle Wahlleistungen wie Unsichtbare Zahnspangen, Miniatur Brackets, Retainer, Farblose Bögen, ect. die eine KFO-Behandlung positiv unterstützen würden, sind immer eine Eigenleistung! Sie werden auch von der gesetzlichen Krankenkasse nicht bezahlt.

Leistungen der Krankenkasse für Zahnspangen

Die gesetzlichen Krankenkassen leisten nach Kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG-Stufen) für die es seit Januar 2002 neue Richtlinien gibt. Vor Behandlungsbeginn muss die Fehlstellung nach den KIG-Stufen bewertet werden.

StufeSchweregradLeistung der GKVIhre Kosten* EigenleistungenNotwendigkeit der Behandlung
KIG 5Sehr Starke FehlstellungJa, Standard BehandlungMehrkosten bei Inanspruchnahme von Wahlleistungenca. 800 – 3.000 €Absolut notwendig
KIG 4Starke FehlstellungJa, Standard BehandlungMehrkosten bei Inanspruchnahme von Wahlleistungenca. 800 – 2.500 €Dringend notwendig
KIG 3Deutliche FehlstellungJa, Standard BehandlungMehrkosten bei Inanspruchnahme von Wahlleistungenca. 500 – 1.500 €Notwendig
KIG 2Mittlere FehlstellungNeinGesamte Behandlungskostenca. 1.500 – 5.000 €Teilweise medizinische Notwendigkeit
KIG 1Leichte FehlstellungNeinGesamte Behandlungskostenca. 1.500 – 5.000 €Kaum notwendig
*Beispielangaben – die Kosten können im Einzelfall nach Patient und Wohnort variieren

Diese enormen Kosten für eine Zahnspangen Behandlung können nur durch eine passende Zahnzusatzversicherung aufgefangen werden.

Zahnspange für Kinder

Kieferorthopädische Behandlungen wie Zahnspangen, können bei Kindern eine teure Angelegenheit werden. Sie sollten sich frühzeitig mit einer eventuellen Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkasse auseinandersetzen und darüber entscheiden, ob eine Zahnzusatzversicherung für Ihr Kinder sinnvoll ist.

Zahnspange Kosten Kinder

Wie hoch die Zahnspange Kosten in Summe werden, hängt immer vom individuellen Behandlungsplan des Kindes ab. Anhand der festgestellten Schwere der Kieferfehlstellung und der daraus resultierenden Art der Zahn Spange, ergibt sich die notwendige Behandlung und damit auch die Höhe der Kosten. Nicht zu vergessen sind hier die persönlichen ästhetischen Belange, die meistens in Eigenleistung liegen.

Welche Leistungen übernimmt dabei die gesetzliche Krankenversicherung?

Zahnspangen Kosten für Kinder durch Zahnzusatzversicherung abdecken

In der Tabelle finden Sie ein Leistungsbeispiel der UKV und der ARAG Zahnzusatzversicherung, zur Abdeckung der Kosten einer Zahnspangen Behandlung.

KIG StufeKosten ZahnspangeAnteil GKVIhr Anteil ohne ZahnversicherungIhr Anteil mit
UKV Zahnprivat
Ihr Anteil mit
ARAG Dent100
KIG 1-24.000 €0 €4.000 €400€400 €
KIG 3-55.000 €2.500 €2.500 €250€500 €

Die enormen Kosten für eine Zahnspangen Behandlung bei Kindern, können eigentlich nur durch eine geeignete Zahnzusatzversicherung abgedeckt werden. Diese können Sie hier kostenlos und unverbindlich berechnen.

Zahnspangen Versicherung für Kinder berechnen

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?

Zahnspange für Erwachsene

Auch für Erwachsene ist es möglich, Zahnfehlstellungen korrigieren zu lassen. Der Aufwand ist jedoch – finanziell und zeitlich – deutlich höher. Der Kieferorthopäde wird dafür Zähne, Zahnfleisch und Kieferknochen untersuchen und Ihnen sagen können, ob er eine solche Behandlung für möglich und sinnvoll hält. Dabei geht es bei Erwachsenen nicht wie angenommen rein um die Ästhetik, auch hier sind Fehlstellungen für die Mund- und Zahngesundheit im Erwachsenenalter problematisch.

Zahnspange Kosten Erwachsene

Auch die Zahnspangen Kosten bei Erwachsenen hängen von der Schwere der Kieferfehlstellung und der daraus resultierenden Behandlung ab. Der Unterschied ist nur, dass es fast immer eine Eigenleistung ist, da die gesetzliche Krankenkasse für Erwachsene nur in Ausnahmefällen Leistungen erbringt.

Kostenerstattung durch die gesetzliche Krankenkasse bei Erwachsenen

Nur in extremen Ausnahmefällen wird bei Erwachsenen eine Zahnspangen-Behandlung unterstützt. Die Ausnahmen: angeborenen Missbildungen, Fehlbisse bedingt durch den Kieferknochen oder Kieferfehlstellungen durch einen Unfall. In diesen Fällen übernimmt die gesetzliche Krankenkasse (nach einem Kostenvoranschlag, der erst bewilligt werden muss) eine Standardbehandlung.

Leistungsbeispiel einer Zahnzusatzversicherung bei Erwachsenen

In der Tabelle finden Sie ein Leistungsbeispiel der UKV und der DKV Zahnzusatzversicherung, zur Abdeckung der Kosten einer Zahnspangen Behandlung bei Erwachsenen.

KIG StufeKosten ZahnspangeAnteil GKVIhr Anteil ohne ZahnversicherungIhr Anteil mit
UKV Zahnprivat
Ihr Anteil mit
DKV
KIG 1-25.000 €0 €5.000 €1.400 €1.000 €
KIG 3-55.000 €2.500 €2.500 €500 €2.000 €

Die enormen Zahnspangen Kosten für Erwachsene, können durch eine passende Zahnzusatzversicherung abgedeckt werden. Diese können Sie hier kostenlos und unverbindlich berechnen.

Zahnspangen Versicherung für Erwachsene berechnen

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?

Wichtige Fragen und Tipps zur Zahnspange