uniVersa uni-dent | Privat

Universa Krankenversicherung

Top Preis/Leistung

  • 90% Zahnbehandlung
  • 90% Zahnersatz, Implantate
  • 90% Brücken, Kronen, Inlays
  • 75 Euro jährlich für Zahnreinigungen
  • Leistung ist abhängig vom Bonusheft bis 90%
Stiftung Warentest: sehr gut (Note 1,3)

uniVersa uni-dent | Privat Tarif-Information

Der Top-Tarif Uni-Dent Privat der Universa Zahnzusatzversicherung erstattet abhängig vom Bonusheft und je nach Leistungsbereich zwischen 65 und 90 % Ihrer Kosten für Zahnbehandlungen und Zahnersatz. Bei Leistungen, wo die gesetzliche Krankenkasse nichts zahlt, also keinerlei Festzuschuss, leistet die Universa meistens weniger als bei anderen Leistungen. Die Summenbegrenzung fällt in den ersten 4 Jahren nach Tarifabschluss ziemlich gering aus. Und Vorsicht: die Universa zahlt nur, wenn Ihr Zahnmediziner auch eine Kassenzulassung vorweisen kann. Abgesehen von diesen nicht ganz optimalen Punkten punktet die Zahnzusatzversicherung mit einem vergleichsweise geringen Monatsbeitrag.

Bei einer Zahnbehandlung werden 90 Prozent der Kosten übernommen – in Verbindung mit der Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Dazu gehören z.B. Kunststofffüllung, Wurzelbehandlung und Parodontosebehandlung, Fluoridierung, Aufbiss Behelfe und Schienen. Die professionelle Zahnreinigung wird bis zu 75 Euro pro Jahr übernommen. Für Zahnersatz übernimmt die Versicherung 90 Prozent der Kosten – ebenfalls in Verbindung mit der Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Als Zahnersatz gelten z.B. Implantate, Brücken, Kronen, Inlays, Onlays und Prothesen. Fehlende Zähne können nicht mitversichert werden.

Leistung Zahnbehandlung

Professionelle Zahnreinigung

100 % bis maximal 75,- Euro pro Kalenderjahr

Kunststofffüllungen

80% Erstattung (ohne geführtes Bonusheft)

85% Erstattung  (mit geführten Bonusheft von mindestens 5 Jahre)

90% Erstattung (mit geführten Bonusheft von 10 oder mehr Jahre)

Wurzelbehandlungen

64% Erstattung ohne Kassenleistung
(ohne geführtes Bonusheft)

68% Erstattung ohne Kassenleistung
(mit geführten Bonusheft von mindestens 5 Jahre)

72% Erstattung ohne Kassenleistung
(mit geführten Bonusheft von 10 oder mehr Jahre)


80% Erstattung bei Vorleistung der Krankenkasse
(ohne geführtes Bonusheft)

85% Erstattung bei Vorleistung der Krankenkasse
(mit geführten Bonusheft von mindestens 5 Jahre)

90% Erstattung bei Vorleistung der Krankenkasse
(mit geführten Bonusheft von 10 oder mehr Jahre)

Parodontosebehandlungen

64% Erstattung ohne Kassenleistung
(ohne geführtes Bonusheft)

68% Erstattung ohne Kassenleistung
(mit geführten Bonusheft von mindestens 5 Jahre)

72% Erstattung ohne Kassenleistung
(mit geführten Bonusheft von 10 oder mehr Jahre)


80% Erstattung bei Vorleistung der Krankenkasse
(ohne geführtes Bonusheft)

85% Erstattung bei Vorleistung der Krankenkasse
(mit geführten Bonusheft von mindestens 5 Jahre)

90% Erstattung bei Vorleistung der Krankenkasse
(mit geführten Bonusheft von 10 oder mehr Jahre)

Kieferorthopädie für Kinder

80% Erstattung für KIG 1-2, max 1.200 Euro
80% Erstattung für KIG 3-5, max 1.200 Euro

KIG 1-2: Leichte Zahnfehlstellungen, ohne Krankenkassen Leistung.
KIG 3-5: Ausgeprägte Zahnfehlstellungen, mit Krankenkassen Leistung.

Der Tarif leistet unabhängig von der diagnostizierten KIG-Einstufung bei Kindern und Jugendlichen, wenn das 17. Lebensjahr noch nicht vollendet ist.

Mehrkosten Kieferorthopädie
  • Kieferorthopädische Funktionsanalyse
  • Invisalign-Therapie (unsichtbare Zahnspange)
  • Lingualtechnik (inliegende Zahnspange)
  • Mini-Brackets
  • Keramik-Brackets
  • Kunststoff-Brackets
  • Retainer (Zahnstabilisator)
  • Farblose Bögen
  • Leistung für Fissurenversiegelung bei Kindern
  • Leistung für Prophylaxe bei Kindern
Kieferorthopädie für Erwachsene

keine Leistung

Erstattung für Aufbissbehelfe & Knirscherschienen

80-90% Erstattung (abhängig vom Bonusheft)

Wartezeit für Zahnbehandlungen
8 Monate, bei unfallbedingten Behandlungen entfällt die Wartezeit.
Wartezeit für Kieferorthopädie
8 Monate, bei unfallbedingten Behandlungen entfällt die Wartezeit.

Leistung Zahnersatz

Zahnersatz (Implantate, Kronen, Inlays, Brücken, Prothese)

80% Erstattung (ohne geführtes Bonusheft)

85% Erstattung (mit geführten Bonusheft von mindestens 5 Jahre)

90% Erstattung (mit geführten Bonusheft von 10 oder mehr Jahre)

So wird geleistet
Die Höhe der Erstattung ist inklusive Kassenleistung gerechnet.
Leistungsbegrenzung für Implantate

keine Begrenzung

Leistungsbegrenzung für Keramikverblendungen

keine Begrenzungen

Funktionsanalytische & therapeutische Maßnahmen

Ja, wird erstattet.

Knochenaufbaumaßnahmen

Ja, wird erstattet.

Können fehlende Zähne mitversichert werden?

Nein, fehlende und noch nicht dauerhaft ersetzte Zähne können nicht mitversichert werden.

Wartezeit für Zahnersatz
8 Monate, bei unfallbedingten Behandlungen entfällt die Wartezeit.

Leistung Allgemein

Summenbegrenzungen in den ersten Versicherungsjahren

Die erstattungsfähigen Aufwendungen sind begrenzt auf:

750 € im 1. Kalenderjahr
1.500 € im 1-2 Kalenderjahr
2.250 € im 1-3 Kalenderjahr
3.000 € im 1-4 Kalenderjahr

Ab dem 5. Kalenderjahr und bei unfallbedingten Behandlungen entfällt die Summenbegrenzung.

Heil- & Kostenplan

Nein, es muss kein Heil- und Kostenplan vor einer Behandlung eingereicht werden. Jedoch empfehlen wir dies ab Rechnungen über 500 EUR, um die Kostenübernahme im Vorhinein abzuklären.

Leistungen beim Privatzahnarzt (ohne Kassenzulassung)

In diesem Fall wird eine fiktive GKV-Vorleistung in Höhe von 20% bei Zahnbehandlungs- und 40% bei Zahnersatzmaßnahmen berücksichtigt.

Mindestvertragslaufzeit

2 Jahre

Bildet der Tarif Altersrückstellungen

Nein, die Beiträge steigen mit Erreichen der nächsten Altersgruppe.
21-25 Jahre 12,92 Euro
26-30 Jahre 15,68 Euro
31-35 Jahre 18,23 Euro
36-40 Jahre 21,38 Euro
41-45 Jahre 24,72 Euro
46-50 Jahre 27,67 Euro
51-55 Jahre 30,82 Euro
56-60 Jahre 34,75 Euro
61-65 Jahre 38,09 Euro
66-70 Jahre 38,88 Euro
71-80 Jahre 39,27 Euro

Besonderheiten

Reichen Sie im 1. Versicherungsjahr einen zahnärztlichen Befundbericht ein, erhalten Sie einen 75 € Gutschein für Zahnprophylaxe.

Annahmerichtlinien

Für laufende, angeratene Behandlungen sowie fehlende und noch nicht dauerhaft ersetze Zähne besteht kein Versicherungsschutz.