Münchener Verein Tarif 560 - Doppelter Festzuschuss

Münchener Verein

Verdoppelung des Gesetzlichen Festuschusses

  • Keine Gesundheitsprüfung
  • Verdoppelung Festzuschuss
  • keine Zahnbehandlung
  • keine Zahnreinigung
  • Keine Wartezeiten
Stiftung Warentest: ausreichend (Note 3,7)

Münchener Verein Tarif 560 - Doppelter Festzuschuss Tarif-Information

Mit der Zahnzusatzversicherung 560 bietet der Münchener Verein nicht viel mehr als eine günstige Basisabsicherung. Der Zahntarif verdoppelt den gesetzlichen Festzuschuss bei Leistungen im Bereich Zahnersatz. Für Kronen, Implantate, Verblendungen und Co. erhalten Sie also entsprechend eine Erstattung in Höhe des gesetzlich festgelegten Festzuschusses der gesetzlichen Krankenversicherung. Gut an dem Tarif ist, dass er keine Wartezeiten bis zur ersten Behandlung (die erstattet wird) hat. Die Leistungsstaffel (zum Beispiel 350 EUR im ersten Jahr) sind aber so gering, dass das Argument mit der geringen Wartezeit sich von selbst wieder aufhebt. Rechnen Sie einfach als selbst: mit nur einem Implantat im ersten Jahr ist ihre Summenbegrenzung bereist aufgezehrt. Wir raten hier eher zu einer vernünftigen Zahnzusatzversicherung, die auch Zahnbehandlungen abdeckt und mehr leistet. Der Münchner Verein bietet hier ebenfalls gute Alternativen.

Ausnahme: Sie wollen das Unfallrisiko absichern. Hier bietet der Münchener Verein mit diesem Tarif einen guten Schutz, den die Summenbegrenzung entfällt bei unfallbedingten Behandlungen. Und dann ist der Monatsbeitrag schnell als günstiger Basisschutz zu verstehen. Wer also risikoreiche Sportarten macht, spezielle junge Leute (wegen des absolut geringen Beitrages), sollte sich die Zahnzusatzversicherung Münchner Verein 560 mal genauer ansehen.

Leistung Zahnbehandlung

Professionelle Zahnreinigung

Keine Erstattung

Kunststofffüllungen

Keine Erstattung

Wurzelbehandlungen

Keine Erstattung ohne Kassenleistung
Keine Erstattung der Mehrkosten bei Kassenvorleistung

Parodontosebehandlungen

Keine Erstattung ohne Kassenleistung
Keine Erstattung der Mehrkosten bei Kassenvorleistung

Kieferorthopädie für Kinder

keine Leistung

Mehrkosten Kieferorthopädie
  • Kieferorthopädische Funktionsanalyse
  • Invisalign-Therapie (unsichtbare Zahnspange)
  • Lingualtechnik (inliegende Zahnspange)
  • Mini-Brackets
  • Keramik-Brackets
  • Kunststoff-Brackets
  • Retainer (Zahnstabilisator)
  • Farblose Bögen
  • Leistung für Fissurenversiegelung bei Kindern
  • Leistung für Prophylaxe bei Kindern
Kieferorthopädie für Erwachsene

Keine Leistung

Erstattung für Aufbissbehelfe & Knirscherschienen

Keine Erstattung

Wartezeit für Zahnbehandlungen
Keine Leistung
Wartezeit für Kieferorthopädie
Keine Leistung

Leistung Zahnersatz

Zahnersatz (Implantate, Kronen, Inlays, Brücken, Prothese)

Verdopplung des Festzuschusses - Der Tarif leistet in gleicher Höhe wie die Krankenkasse

Erhalten Sie z.B. von Ihrer Krankenkasse 163 € als Festzuschuss für eine Krone, so erstattet dieser Tarif ebenfalls 163 €.

Unter Anrechnung der Leistung der GKV und eventueller weiterer Kostenträger ist die Erstattung auf 100 % der erstattungsfähigen Gesamtaufwendungen begrenzt.

So wird geleistet
Die Höhe der Erstattung ist inklusive Kassenleistung gerechnet.
Leistungsbegrenzung für Implantate

Verdoppelung des gesetzlichen Festzuschusses

Leistungsbegrenzung für Keramikverblendungen

Verdoppelung des gesetzlichen Festzuschusses

Funktionsanalytische & therapeutische Maßnahmen

Verdoppelung des gesetzlichen Festzuschusses

Knochenaufbaumaßnahmen

Verdoppelung des gesetzlichen Festzuschusses

Können fehlende Zähne mitversichert werden?

Nein

Wartezeit für Zahnersatz
Keine Wartezeit

Leistung Allgemein

Summenbegrenzungen in den ersten Versicherungsjahren

Ja, erstattet werden maximal

350 € im 1. Jahr
350 € im 2. Jahr
750 € im 3. Jahr
750 € im 4. Jahr

Ab dem 5. Jahr gibt es keine Begrenzung mehr.

Bei unfallbedingten Behandlungen entfällt die Summenbegrenzung.

Heil- & Kostenplan

Vor Beginn einer Heilbehandlung, deren Kosten voraussichtlich 2000 EUR
überschreiten werden, können Sie in Textform Auskunft über den Umfang des
Versicherungsschutzes für die beabsichtigte Heilbehandlung verlangen.

Leistungen beim Privatzahnarzt (ohne Kassenzulassung)

Nein, keine Erstattung.

Mindestvertragslaufzeit

Die Mindestvertragsdauer beläuft sich auf zwei Jahre.

Bildet der Tarif Altersrückstellungen

Nein,

es handelt sich um einen reinen Risikotarif, der ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert wurde. Die Beiträge entwickeln sich wie folgt:

0-20 Jahre 2,00 €
21-65 Jahre 11,50 €
ab 66 Jahre 12,50 €

Besonderheiten

Vertrag verzichtet auf Wartezeiten.

Annahmerichtlinien

Für angeratene und laufende Behandlungen, sowie für bei Antragsabschluss fehlende Zähne besteht kein Versicherungsschutz.