Münchener Verein Heilpraktiker Tarif 178

Münchener Verein

Tarif ohne Wartezeiten

  • 85% Heilpraktikerleistung bis 1.000 €
  • Tarif mit Alterungsrückstellung
  • Ohne Wartezeiten
  • Ohne Zahnersatz
  • Ohne Zahnbehandlung

Münchener Verein Heilpraktiker Tarif 178 Tarif-Information

Die Münchener Verein Heilpraktikerversicherung 178 erstattet 85% der Aufwendungen für den Heilpraktiker (Behandlungskosten inkl. verordneter Arznei- und Heilmittel) bis 1000,00 Euro pro Jahr. Behandlungen durch zugelassene Osteopathen sind ebenfalls abgesichert.

Innerhalb der ersten 2 Kalenderjahre gibt es eine Leistungsbegrenzung, bei der im ersten Kalenderjahr 240 Euro und innerhalb der ersten 2 Kalenderjahre 480 Euro geleistet werden. Der Tarif ist online abschließbar, verzichtet auf anfängliche Wartezeiten und kalkuliert den monatlichen Betrag mit Altersrückstellungen. Der Beitrag im Tarif 178 bleibt also stabil!

Der Tarif Münchener Verein 178 Naturmedizin leistet nicht für Zahnersatz und Zahnbehandlungen.

Zahnbehandlung

Professionelle Zahnreinigung
Keine Erstattung
Bleaching
Keine Erstattung.
Kunststofffüllungen
Weitere Informationen Keine Leistungen
Wurzelbehandlungen
Weitere Informationen

Keine Erstattung ohne Kassenleistung
Keine Erstattung der Mehrkosten bei Kassenvorleistung

Parodontosebehandlungen
Weitere Informationen

Keine Erstattung ohne Kassenleistung
Keine Erstattung der Mehrkosten bei Kassenvorleistung

Erstattung für Aufbissbehelfe & Knirscherschienen
Keine Leistungen
Wartezeit für Zahnbehandlungen
Keine Leistungen

Zahnersatz

Implantate
Weitere Informationen Keine Leistungen
Leistungsbegrenzung für Implantate
Keine Erstattung.
Knochenaufbaumaßnahmen
Nein, werden nicht erstattet.
Brücken, Prothesen
Weitere Informationen Keine Leistungen
Kronen, Teilkronen
Weitere Informationen Keine Leistungen
Inlays, Onlays
Weitere Informationen Keine Leistungen
Leistungsbegrenzung für Keramikverblendungen
Keine Erstattung für Keramikverblendungen.
Funktionsanalytische & therapeutische Maßnahmen
Nein, werden nicht erstattet.
Können fehlende Zähne mitversichert werden?
Ja
Wartezeit für Zahnersatz
Keine Leistungen

Leistungen und Einschränkungen

Summenbegrenzungen in den ersten Versicherungsjahren

Der Tarif verzichten auf eine anfängliche Summenbegrenzung und leistet von Beginn an unbegrenzt.

Narkose beim Zahnarzt
Keine Erstattung.
So wird geleistet
Die Höhe der Erstattung ist inklusive Kassenleistung gerechnet.
Heil- & Kostenplan

Nein, es muss kein Heil- und Kostenplan vor einer Behandlung eingereicht werden.

Jedoch empfehlen wir dies ab Rechnungen über 500 EUR, um die Kostenübernahme im Vorhinein abzuklären.

Leistungen beim Privatzahnarzt (ohne Kassenzulassung)
Nein, keine Leistungen
Annahmerichtlinien

Beiträge und Vertragslaufzeiten

Mindestvertragslaufzeit
2 Kalenderjahre
Kündigungsfrist
3 Monate vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kündbar
Bildet der Tarif Altersrückstellungen
Ja, der Tarif bildet Altersrückstellungen.

Kieferorthopädie

Kieferorthopädie für Kinder

Keine Erstattung.

Mehrkosten Kieferorthopädie
  • Kieferorthopädische Funktionsanalyse
  • Invisalign-Therapie (unsichtbare Zahnspange)
  • Lingualtechnik (inliegende Zahnspange)
  • Mini-Brackets
  • Keramik-Brackets
  • Kunststoff-Brackets
  • Retainer (Zahnstabilisator)
  • Farblose Bögen
  • Leistung für Fissurenversiegelung bei Kindern
  • Leistung für Prophylaxe bei Kindern
Kieferorthopädie für Erwachsene
Keine Erstattung.
Wartezeit für Kieferorthopädie
Keine Leistungen

Zusatzleistungen und Besonderheiten

Besonderheiten

Leistungen Heilpraktikertarif (178):

- 85% Erstattung der Kosten für Heilpraktikerbehandlungen und Naturheilverfahren
- 85% Erstattung des Kosten für verordnete Arzneimittel.
- 85% Erstattung des Kosten für vom Heilpraktiker erbrachte, nach GebüH abgerechnete Heilmittel, wie z.B. Massagen.
- Erstattet werden pro Kalenderjahr maximal 1.000 Euro
- Der Tarif verzichtet auf eine Wartezeiten.

Die Leistungen erfolgen jeweils bis zu den Höchstbeträgen des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker oder der Gebührenordnung für Ärzte.

In den ersten beiden Kalenderjahren ist die Leistung wie folgt begrenzt:
240 EUR im 1. und 480 EUR im 1.+ 2. Kalenderjahr