Zahnzusatzversicherung abschließen

Wer kann eine Zahnzusatzversicherung abschließen und was sollte dabei beachtet werden. Fragen und Antworten zum Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Wie erkennen Sie gute Tarife und schützen sich vor hohen Kosten.

Wer kann eine Zahnzusatzversicherung abschließen?

Private Zahnzusatzversicherungen setzen immer die Mitgliedschaft einer gesetzlichen Krankenkasse voraus. Sind Sie nicht gesetzlich pflicht- oder freiwillig versichert, können Sie keine private Zahnzusatzversicherung abschließen.

Gesetzlich versicherte Personen erhalten nur die Regelversorgung für Zahnersatz und Zahnbehandlung. Daher empfiehlt sich meist eine Zahnzusatzversicherung für gesetzlich Versicherte, um den hohen Kosten für zahnmedizinische Bedürfnisse zu begegnen.

Für Privat Versicherte PKV war die Möglichkeit sich durch eine Zahnzusatzversicherung abzusichern, nicht möglich. Das hat sich geändert, es gibt jetzt Versicherungsanbieter die Zahnzusatzversicherungen für Privatpatienten anbieten.

Bitte genau informieren, sonst ist Ärger vorprogrammiert!

Oft ärgern sich Konsumenten über die erst kürzlich abgeschlossene Zahnzusatzversicherung. Das liegt fast immer daran, dass Kunden im Internet recherchieren und auf eigene Faust eine Zahnzusatzversicherung abschließen. So hofft der Konsument, der aufgrund hoher Kosten für Implantate, Brücken, Füllungen, Inlays oder anderen teuren Zahnersatzleistungen eine Zusatzversicherung abgeschlossen habe, dass er in Zukunft hohe Rechnungen umgeht.

Die Landschaft der Zahnzusatzversicherungen ist jedoch sehr vielfältig und für jedes Bedürfnis gibt es spezielle Tarife! Die Versicherer legen Zahntarife für Kinder, Zahnersatztarife für Senioren, Kombinationstarife mit Erstattung von Sehhilfen oder Heilpraktiker Leistungen und viele weitere Sondertarife auf. „Wir können wirklich nur jedem Kunden raten, sich unabhängig von einzelnen Versicherungsgesellschaften zu informieren.

Mit unserem Vergleichsrechner möchten wir Konsumenten ermöglichen, unabhängig und neutral verschiedene Zahnzusatzversicherungen anhand der eigenen Bedürfnisse zu vergleichen.“ Besonderen Wert legen wir bei Test-Zahnzusatzversicherung auf eine ehrliche und unabhängige Beratung. Der Kunde zahlt bei uns den gleichen Preis, wie beim Versicherer. Daher macht es wirklich Sinn, sich bei uns zu informieren.

Wie erkennen Sie eine gute Zahnzusatzversicherung?

Eine gute Zahnzusatzversicherung sollte folgendes leisten:

Berechnen Sie Ihren persönlichen Zahnzusatzversicherung Tarif

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?

Zeigen Sie mit einer Zahnzusatzversicherung den Kosten die Zähne

Zahnschmerzen, jeder kennt Sie, aber keiner denkt daran was sie kosten werden. Zahnschmerzen bedeuten fast immer einen Besuch beim Zahnarzt. Dieser endet für gesetzlich Versicherte nicht selten in einer hohen Rechnung für Zahnbehandlung und Zahnersatz Leistungen.

Eine hochwertige Füllung für ein von Karies betroffenen Zahn, kostet schnell über 150 €. Wird eine Wurzelbehandlung fällig, stehen mindestens 650 € auf der Rechnung, meist aber deutlich mehr. Zudem wird nach dem Abschluss der Wurzelbehandlung eine Überkronung des betroffenen Zahnes fällig, die bei hochwertiger Ausführung schnell die Grenze von 1.200 € sprengt.

Mit einer guten Zahnzusatzversicherung zeigen Sie diesen Kosten die Zähne. Sobald der Versicherungsschutz aktiv wird und eine evtl. Wartezeit des Tarifes abgelaufen ist, ist ein Großteil Ihrer künftigen zahnmedizinischen Kosten versichert. Je nach Versicherer und gewähltem Tarif werden Ihnen bis zu 100% der über die gesetzliche Erstattung hinausgehenden Kosten von der Zahnzusatzversicherung erstattet.

Zudem gibt es meistens eine professionelle Zahnreinigung im Jahr gratis, denn diese wird ebenfalls erstattet. „Prophylaxe wird bei uns belohnt, denn damit profitieren der Versicherte von gesunden Zähnen und wir von weniger eingereichten Rechnungen“, so erklärt uns ein Sprecher einer Versicherung.