Trotz Corona sorglos zum Zahnarzt

Verschobene Zahnvorsorge Untersuchungen, keine Behandlungen trotz Beschwerden: In der Corona-Krise trauen sich viele Patienten aus Angst vor dem Virus nicht mehr zum Zahnarzt. Doch eigentlich grundlos: Denn Zahnarzt-Besuche sind auch in Corona-Zeiten sehr sicher.

Hohe Hygiene Standards in Zahnarztpraxen gesichert

Mehrere Verbände und Krankenkassen haben jetzt darauf hingewiesen! Die Zahnarzt Praxen sind mit hohen Hygiene-Standards gut auf die Patientenbesuche vorbereitet. Das gilt nicht nur für die Intensivbetreuung von Patienten, sondern auch für Vorsorgeuntersuchungen. Besonders wichtig: Mundgesundheit hängt auch stark mit der allgemeinen Gesundheit zusammen. Deswegen sind Zahnvorsorge und eine frühzeitige Behandlung bei Beschwerden dringend zu empfehlen. Das gilt auch, um eventuelle spätere Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Telefonische Befragung bei Terminvereinbarung

Jeder Patient kann seinen Termin telefonisch vereinbaren. Bei diesem sollte vorab das Risiko einer Infektion mit SARS-CoV-2 erfragt werden. Nimmt der Patient seinen Termin beim Zahnarzt war, empfehlen Experten vor der Behandlung eine antimikrobielle Mundspülung. Am Anfang von Corona rieten Experten den Ärzten, auf aerosol-produzierende Behandlungen zu verzichten, aber selbst das scheint zwischenzeitlich überholt. Experten sagen, dass Patienten sämtliche Behandlungen bei ihrem Zahnarzt ohne Angst vor einer Infektion machen lassen können.

Schieben Sie Zahnbehandlungen trotz Corona nicht hinaus

Wir von Test-Zahnzusatzversicherung.de raten Ihnen deshalb: Gehen Sie auch weiter zur regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung und schieben Sie notwendige Zahnbehandlungen nicht hinaus! Es geht schließlich um Ihre Gesundheit. Angst vor Ansteckung beim Zahnarzt sind wirklich unbegründet.

Halten Sie einfach ganz normalen Hygienevorschriften ein. Betreten Sie die Praxis nur mit einer Maske, waschen oder desinfizieren Sie sich die Hände und halten Abstand. Die Einhaltung dieser Hygienemaßnahmen gelten natürlich für Patienten und Mitarbeiter.