Tarif Württembergische ZG70U+BZGU20+ZBU

Württembergische ZGU70 + BZGU20 + ZBU

Württembergische  Krankenversicherung AG

100% Leistungen ohne Wartezeit

  • 100% Zahnbehandlung
  • 100% Zahnersatz, Implantate
  • 100% Brücken, Kronen, Inlays
  • 100% Zahnreinigung mehrmals jährlich
  • 125 EUR für Brillen alle 2 Jahre

Württembergische ZG70U+BZGU20+ZBU Tarif Information

Der Leistungsriese der Württembergischen ist der Tarif ZGU70+BZGU20+ZBU. Bei einer Zahnbehandlung werden 100 Prozent der Kosten übernommen – in Verbindung mit der Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Dazu gehören z.B. professionelle Zahnreinigung, Kunststofffüllung, Wurzelbehandlung und Parodontosebehandlung, Fluoridierung und Fissuren Versiegelungen.

Die Gesamtleistung für Zahnersatz beträgt maximal 100 Prozent. Zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung werden 90 Prozent von der Württembergischen Zahnzusatzversicherung übernommen. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse kommen hier noch oben drauf. In der Regel werden so 100 Prozent der Zahnarzt- und Laborkosten übernommen. Als Zahnersatz gelten z.B. Implantate, Brücken, Kronen, Inlays, Onlays und Prothesen. Bis zu 4 fehlende Zähne können mit einer verlängerten Summenstaffel mitversichert werden.

Zusätzlich erhalten Sie 100 Prozent Erstattung für Sehhilfen bis maximal 125 Euro innerhalb von zwei Versicherungsjahren. Dazu zählen Sehhilfen (Brillenglaser, Brillenfassungen und Haftschalen) und deren Reparaturleistungen. Für Kinder entsteht wenn sich die Sehscharfe je Auge um mindestens 0,5 Dioptrien ändert, bereits vor Ablauf von zwei Versicherungsjahren ein erneuter Leistungsanspruch.

Leistung Zahnbehandlung

Professionelle Zahnreinigung
100% Erstattung, auch mehrmals pro Jahr
Kunststofffüllungen
100% Erstattung
Wurzel- & Parodontosebehandlungen ohne Kassenleistung
100% Erstattung
Wurzel- & Parodontosebehandlungen mit Kassenleistung
100% Erstattung
Kieferorthopädie
Keine Leistung
Erstattung für Aufbissbehelfe & Knirscherschienen
100% Erstattung
Wartezeit für Zahnbehandlungen
Keine Wartezeit
Wartezeit für Kieferorthopädie
Keine Leistung

Leistung Zahnersatz

Zahnersatz (Implantate, Kronen, Inlays, Brücken, Prothese)
90% Erstattung
(ohne Kassenleistung)

Zuzüglich dem gesetzlichen Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse, jedoch maximal 100%.
So wird geleistet
Die Höhe der Erstattung ist ohne Kassenleistung (GKV) gerechnet, den Festzuschuss der GKV erhalten Sie zusätzlich.
Leistungsbegrenzung für Implantate
Keine Begrenzung
Leistungsbegrenzung für Keramikverblendungen
Keine Begrenzung
Funktionsanalytische & therapeutische Maßnahmen
Ja, wird erstattet.
Knochenaufbaumaßnahmen
Ja, wird erstattet.
Können fehlende Zähne mitversichert werden?
Ja, fehlende Zähne können mitversichert werden.
Wartezeit für Zahnersatz
Keine Wartezeit

Leistung Allgemein

Summenbegrenzungen in den ersten Versicherungsjahren
Ja, der erstattungsfähige Rechnungsbetrag für Zahnersatz ist

1.000 € in den ersten 12 Monate
2.000 € in den ersten 24 Monate
3.000 € in den ersten 36 Monate
4.000 € in den ersten 48 Monate

Ab dem 5. Jahr gibt es keine Begrenzung mehr.

Bei unfallbedingten Behandlungen entfällt die Summenbegrenzung.

Für Zahnbehandlungen (Baustein ZBU) gibt es keine Summenbegrenzung.
Heil- & Kostenplan
Ja,

ab 1.500 € Rechnungsbetrag muss ein Heil- & Kostenplan vorgelegt werden.

Wird kein Heil- & Kostenplan vorgelegt, halbiert sich die Erstattung.
Leistungen beim Privatzahnarzt (ohne Kassenzulassung)
Ja, die Tarife ZGU70 und BZGU20 Erstaten ohne Leistungskürzungen, der Tarif ZBU erstattet mit Leistungskürzungen.
Mindestvertragslaufzeit
2 Jahre
Bildet der Tarif Altersrückstellungen
Ja, der Tarif ZGU70 wurde mit Alterungsrückstellungen kalkuliert.

Die Tarife ZBU und BZGU20 sind Tarife nach Art Schaden.
Besonderheiten
Der Tarif ZBU übernimmt Kosten für Hypnosen, Vollnarkosen und Akupunktur beim Zahnarzt bis zu 200 € jährlich für Zahnbehandlungen.

Der Tarif leistet zusätzlich 125 € für Brillen und Kontaktlinsen innerhalb von 2 Jahren.
Annahmerichtlinien
Sind mehr als 8 Ihrer Zähne mit Zahnersatz (Kronen, Brücken, Inlays, Implantate) versorgt, wird die Summenbegrenzung von 4 auf 6 Jahre verlängert. Sind 13 bis 16 Zähne mit Zahnersatz versorgt, wird die Summenstaffel lauf 8 Jahre verlängert, ab 17 Zähnen erfolgt eine Ablehnung.

Fand in den letzten 2 Jahren eine Parodontosebehandlung statt, führt dies zu einer Ablehnung.

Für begonnene, angeratene und laufende Behandlungen besteht kein Versicherungsschutz.