Das Zahnarzt Bonusheft

Zahnarzt Bonusheft

Wozu dient das Bonusheft?

Durch ein Bonusheft können Sie als gesetzlich Krankenversicherter, Ihre Kosten beim Zahnarzt deutlich senken. Bis zu 65 % Gesamtzuschuss für die Regelversorgung (die günstigste Versorgung z.B. Metallkrone oder herausnehmbare Prothese) kann es bei einem regelmäßig geführten Heft durch den Patient geben. Das macht bei teureren Behandlungen eine ganze Menge aus und spart bares Geld.

Eingeführt wurde es bereits 1989. Es sollte Anreize für regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt und als Belohnung einen höheren Zuschuss bei Zahnersatz Behandlungen schaffen. Sie haben noch keins? Fragen Sie beim nächsten Zahnarztbesuch danach und lassen Sie ggf. Kontrollen nachtragen.

Wie funktioniert das Bonusheft?

Kinder und Jugendliche bekommen pro Halbjahr einen Stempel in ihr Heft, wenn der Zahnarzt eine sogenannte Individualprophylaxe durchführt. Bei dieser entfernt der Zahnarzt beispielsweise harten Zahnbelag, führt eine Zahnschmelzhärtung durch lokale Fluoridierung durch, oder klärt den Patient über Karies Ursachen und deren Vermeidung auf.

Junge Zahnarztpatienten die Wert auf gesunde Zähne legen und regelmäßige Prophylaxe betreiben, können auf diese Weise zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr 24 Stempel ansammeln.

Personen ab 18 Jahren die Wert auf eine regelmäßige Vorsorge legen, sollten ihrem Zahnarzt halbjährlich einen Besuch abstatten. Einen Stempel und ein Datumsvermerk in der Patientenakte gibt es aber nur einmal im Jahr.

Bonusheft vergessen? Kein Problem, die Praxis trägt es sicher nach. Gleiches gilt, wenn das Heft verloren gegangen ist. Meistens kann die Praxis anhand der Patientenkartei ein neues Bonusheft ausfüllen.

Zuschuss bis zu 30 Prozent zum Festzuschuss möglich

Entscheidend ist der Zeitraum in der man den Besuch einer jährlichen zahnärztlichen Kontrolluntersuchung nachweisen kann. Ein lückenloser Nachweis von regelmäßigen Kontrollen ab fünf Jahren, belohnt gesetzlich Krankenversicherte mit einem um 20 Prozent erhöhten Festzuschuss. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durch einen Zahnarztbesuch ab zehn Jahren, werden mit einem Bonus von 30 Prozent belohnt.

Bonusregelung erklärt

Jeder gesetzlich versicherte Patient hat einen Anspruch von 50 Prozent auf den Festzuschuss, der sogenannten Regelversorgung von der Krankenkasse. Ab fünf Jahren regelmäßiger zahnärztlicher Vorsorgeuntersuchungen, erhöht sich der Zuschuss auf 60%. Hat jemand zehn Jahre regelmäßige Vorsorge betrieben, wird er mit 65% Zuschuss belohnt.

Die Erklärung Bonus und Gesamtzuschuss ist ganz einfach an einem Beispiel zu erklären. Der Anspruch auf den Festzuschuss selbst ist die Basis und somit erklärt sich die scheinbare Verdoppelung die oft für Verwirrung sorgt.

Beispiel: 50% Festzuschuss + (20% Bonus von 50% Festzuschuss) = 60% Gesamtzuschuss durch die Regelversorgung der Krankenkasse.

Geführtes BonusheftBonusGesamtzuschuss (Regelversorgung)
0 bis 4 Jahre 0 %50 %
5 bis 10 Jahre20 %60 %
Mehr als 10 Jahre30 %65 %

Wichtig zu wissen!

Das Bonusheft und eine private Zahnzusatzversicherung

Die Beispiele zeigen auf, wie hoch die Kosten für verschiedene Zahnersatzmaßnahmen und Zahnbehandlungen sein können, und wie viel Erstattung Sie jeweils von Ihrer Zahnzusatzversicherung erhalten.

Weniger als 5 Jahre geführt – Bonus 0%

Bonusheft 0%

Beispiel mit Bonus 0 Prozent Sie haben kein lückenlos geführtes Bonusheft über 5 oder mehr Jahre.

Dadurch erhalten Sie von der Krankenkasse nur den befundbezogenen Festkostenzuschuss für Zahnersatz.

Ein Implantat, angenommene Behandlungskosten 3.000 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten ImplantatLeistung der GKV 0%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
DFV – Zahnschutz Exclusiv3000,00€330,13€2696,87€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM3000,00€330,13€2402,88€266,99 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)3000,00€330,13€2369,87€300,00 €
WÜRTTEMBERGISCHE ZE90+ZBE3000,00€330,13€2369,87€300,00 €

Eine Zahnbrücke, angenommene Behandlungskosten 1.500 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten ZahnbrückeLeistung der GKV 0%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
DFV – Zahnschutz Exclusiv1.500,00€330,13€1669,87€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM1.500,00€330,13€1052,88€116,99 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)1.500,00€330,13€1019,87€150,00 €
WÜRTTEMBERGISCHE ZE90+ZBE1.500,00€330,13€1019,87€150,00 €

Eine Keramik Zahnkrone, angenommene Behandlungskosten 540 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten ZahnkroneLeistung der GKV 0%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
DFV – Zahnschutz Exclusiv540,00€139,33€400,67€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM540,00€139,33€360,60€40,07 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)540,00€139,33€346,67€54,00 €
WÜRTTEMBERGISCHE ZE90+ZBE540,00€139,33€346,67€54,00 €

Ein Inlay, angenommene Behandlungskosten 600 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten InlayLeistung der GKV 0%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
DFV – Zahnschutz Exclusiv600,00€40,00€560,00€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM600,00€40,00€504,00€56,00 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)600,00€40,00€500,00€60,00 €
WÜRTTEMBERGISCHE ZE90+ZBE600,00€40,00€500,00€60,00 €

Ihren Testsieger finden

 

Mehr als 5 Jahre geführt – Bonus 20%

bonus20

Beispiel mit Bonus 20 Prozent Sie haben Ihr Bonusheft für mindestens 5 Jahre lückenlos geführt.

Dadurch erhalten Sie von der Krankenkasse einen Bonus von 20 Prozent auf den befundbezogenen Festkostenzuschuss.

Ein Implantat, angenommene Behandlungskosten 3.000 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten ImplantatLeistung der GKV 20%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
HALLESCHE GIGA.DENT ZE.100+ZB.100+PRO.803000,00€396,16€2603,84€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM3000,00€396,16€2343,46€260,38 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)3000,00€396,16€2303,84€300,00 €
Continentale – CEZP-U3000,00€396,16€2303,84€300,00 €

Eine Zahnbrücke, angenommene Behandlungskosten 1.500 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten ZahnbrückeLeistung der GKV 20%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
HALLESCHE GIGA.DENT ZE.100+ZB.100+PRO.801.500,00€396,16€1103,84€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM1.500,00€396,16€993,46€110,38 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)1.500,00€396,16€953,84€150,00 €
Continentale – CEZP-U1.500,00€396,16€953,84€150,00 €

Eine Keramik Zahnkrone, angenommene Behandlungskosten 540 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten ZahnkroneLeistung der GKV 20%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
HALLESCHE GIGA.DENT ZE.100+ZB.100+PRO.80540,00€167,20€372,80€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM540,00€167,20€335,52€37,28 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)540,00€167,20€318,80€54,00 €
Continentale – CEZP-U540,00€167,20€318,80€54,00 €

Ein Inlay, angenommene Behandlungskosten 600 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten InlayLeistung der GKV 20%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
HALLESCHE GIGA.DENT ZE.100+ZB.100+PRO.80600,00€40,00€560,00€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM600,00€40,00€504,00€56,00 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)600,00€40,00€500,00€60,00 €
Continentale – CEZP-U600,00€40,00€500,00€60,00 €

Ihren Testsieger finden

 

Mehr als 10 Jahre geführt – Bonus 30%

bonus30

Beispiel mit Bonus 30 Prozent Sie haben Ihr Bonusheft mindestens 10 Jahre lückenlos geführt.

Dadurch erhalten Sie von der Krankenkasse einen Bonus von 30 Prozent auf den befundbezogenen Festkostenzuschuss.

Ein Implantat, angenommene Behandlungskosten 3.000 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten ImplantatLeistung der GKV 30%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
HALLESCHE GIGA.DENT ZE.100+ZB.100+PRO.803000,00€429,17€2570,83€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM3000,00€429,17€2313,75€257,08 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)3000,00€429,17€2270,83€300,00 €
Continentale – CEZP-U3000,00€429,17€2270,83€300,00 €

Eine Zahnbrücke, angenommene Behandlungskosten 1.500 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten ZahnbrückeLeistung der GKV 30%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
HALLESCHE GIGA.DENT ZE.100+ZB.100+PRO.801.500,00€429,17€1070,83€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM1.500,00€429,17€963,75€107,08 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)1.500,00€429,17€920,83€150,00 €
Continentale – CEZP-U1.500,00€429,17€920,83€150,00 €

Eine Keramik Zahnkrone, angenommene Behandlungskosten 540 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten ZahnkroneLeistung der GKV 30%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
HALLESCHE GIGA.DENT ZE.100+ZB.100+PRO.80540,00€181,13€358,87€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM540,00€181,13€322,98€35,89 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)540,00€181,13€304,87€54,00 €
Continentale – CEZP-U540,00€181,13€304,87€54,00 €

Ein Inlay, angenommene Behandlungskosten 600 Euro

Unsere Tarif EmpfehlungenKosten InlayLeistung der GKV 30%Zahnversicherung LeistungVerbleibende Kosten
HALLESCHE GIGA.DENT ZE.100+ZB.100+PRO.80600,00€40,00€560,00€0,00 €
UKV/BBKK ZAHNPRIVAT PREMIUM600,00€40,00€504,00€56,00 €
ALLIANZ DENTALBEST (DB02)600,00€40,00€500,00€60,00 €
Continentale – CEZP-U600,00€40,00€500,00€60,00 €

Zahnversicherung mit Bonusheft berechnen

Geben Sie dazu bitte die erforderlichen Daten in den Online Rechner ein und klicken auf „Testsieger finden“. Der Rechner stellt dann die für Sie passenden Tarife in einer Übersicht dar. In der Filterleiste der Tarifübersicht, können Sie jetzt exakt die Daten ihres Bonusheftes angeben, wodurch die Tarife nochmals genau nach Ihrem Bonusheft aktualisiert werden.

Zahnzusatzversicherung mit Bonusheft

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?